Die Friedelsheimer Pfadfinder wurden 1976 als Siedlung Hohenstaufen gegründet und 10 Jahre später als Stamm anerkannt. Die Friedelsheimer Pfadfinder gehören dem VCP an, der 1973 gegründet wurde. Der VCP ist ein Zusammenschluss von evangelischen Jungen und Mädchen, der offen für konfessionell anders- bzw. nichtgebundene Jugendliche ist.

Unser Friedelsheimer Stamm teilt sich in zwei Altersstufen. Die jüngsten, Wölflinge genannt, bilden die Altersgruppe von 8 bis 12 Jahren. Die Stufe setzt sich zur Zeit aus einer Gruppen (Rudeln) zusammen. Nach dieser Zeit werden die Wölflinge in die Pfadfinderstufe als Pfadfinder/in aufgenommen. Diese Stufe setzt sich momentan aus zwei Gruppen (Sippen) zusammen. In den Gruppen entsteht auf Dauer ein starkes Beziehungsgeflecht, das dem einzelnen auch nach außen Rückhalt geben kann. Die Gruppe ist Experimentierfeld für die eigene Entwicklung und ermöglicht, früh Verantwortung zu übernehmen und soziales Verhalten zu erlernen. Das Programm in den jeweiligen Stufen ist auf die verschiedenen Altersstufen abgestimmt und durch das Abzeichensystem methodisch gegliedert. Eines baut auf dem anderen auf und orientiert sich an den altersgemäßen Interessen. Dabei kommt es auf eine gute Mischung an, die einige pfadfinderspezifische Schwerpunkte hat, insbesondere den Vorrang von Aktivitäten in der Natur.

Mit zunehmendem Alter werden Führungsaufgaben im Stamm übernommen. Die jeweiligen Gruppenführer, die Inhaber der Stammesämter (z.B. Materialwart, Kassenwart, Lagerplatzwart, etc.) sowie der Stammesführer bilden die Stammesrunde, die sich dreimal im Monat trifft. In der Stammesrunde werden die Inhalte der Pfadfinderarbeit im VCP-Friedelsheim beraten und sämtliche Aktivitäten für das Pfadfinderjahr geplant.